E-Fuels - Klimaschutz beginnt beim tanken

Nur mit E-Fuels ist eine erfolgreiche Energiewende möglich: Im Flug- und Schiffsverkehr sowie Schwerlasttransport gibt es keine sinnvolle technische Alternative. Nur mit E-Fuels lassen sich die Ziele der Energiewende – Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und Bezahlbarkeit – erreichen.

E-Fuels sind synthetisch erzeugte flüssige Kraftstoffe auf Basis von Wasserstoff und CO2. Bei der Herstellung wird Strom aus erneuerbaren Energien sowie CO2 aus der Atmosphäre genutzt - dadurch sind eFuels klimaneutral.

Wie werden eFuels hergestellt.

Zur Herstellung synthetischer Brennstoffe werden Wasserstoff und Kohlenstoff benötigt.Das CO2 wird dabei der Atmosphäre entzogen, während das Wasser aus Meerwasserentsalzungsaanlagen kommt, zur Gewinnung wird dabei Strom benötigt, dieser wie ausschließlich aus erneuerbaren Energie erzeugt. Durch die Nutzung des CO2 aus der Luft erzeugen E-Fuels kein zusätzliches CO2 und sind in Ihrer Klimabilanz neutral. 

E-Fuels lassen sich dabei nicht nur als reiner Kraftstoff benutzen ondern können herkömlichen Benzin, Kerosin, Diesel oder Heizöl beigemengt werden. Da E-Fuels grundsätzlich die gleichen Verbrennungseigenschaften wie herkömmliche Brennstoffe aufweisen, können diese im gesamten Fahrzeugbestand ohne Umrüstungen genutzt werden. Auch neue Infratstruktur ist nicht von nöten, da der Kraftstoff über herkömmliche Tankstellen vertrieben werden kann.

E-Fuels sind dabei umfassend erforscht und auch die technischen Vorraussetzungen für den Bau industrieller Großanlagen sind gegeben.

E-Fuels...

  • sind klima­neutrale Kraft­stoffe mit den gleichen Eigen­schaften wie Benzin, Diesel oder Kerosin.
  • können auch für den aktuellen Fahrzeug­bestand genutzt werden.
  • können über das bestehende Tankstellen­netz abgegeben werden.
  • können in sonnen- und wind­reichen Regionen produziert und einfach transportiert werden.
  • stärken den Wirtschaftstandort Deutschland.
Nutzungsprofile