suchen
News Details

AVIA racing lädt ein: „Zum Saisonende geben wir nochmal alles!“

Zum Saisonabschluss der VLN fährt AVIA racing noch einmal das volle Programm auf: Alle drei Fahrzeuge am Start, live mitfiebern aus dem BMW 240i Racing Cup und eine Taxifahrt für die Fans des Renault Clio RS.


München/Nürburg: Das Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft steht vor der Türe. Das neunte Rennen am 26. Oktober 2019 beendet für die Teams und Fans das Jahr. AVIA racing hat zum 44. DMV Münsterlandpokal wieder alle drei Fahrzeuge am Start und lädt die Fans ein, das Team noch einmal zu begleiten. Bis Mittwoch, den 23. Oktober 2019 gibt es eine Taxifahrt zu gewinnen und aus dem AVIA Sorg Rennsport BMW M240i wird das gesamte Rennen per Onboard Kamera im Stream übertragen.

Nach dem Ausfall aufgrund eines Steinschlags im Kühler bei Lauf acht, werden die BMW M4 GT4 #181 Piloten Erik Johansson (SWE) und Heiko Eichenberg (Fritzlar) alles geben, um in der SP10 Klasse noch einmal ganz oben auf dem Podium zu stehen und damit auch GT4 Klassenmeister zu werden.

Der BMW M240i #695, besetzt mit Moritz Oberheim (Schermbeck), Inge Hansesætre (NOR) und Sindre Setsaas (NOR) nimmt die Fans dieses Mal mit an Bord, um die packenden Kämpfe in der Cup 5 Klasse mitzuerleben.

„Beim Start konnten wir letztes Rennen gleich fünf Positionen gewinnen, lange waren wir in einem spannenden Zweikampf mit dem Eifelblitz.“ erklärt Benjamin Sorg. Der Teamchef von AVIA Sorg Rennsport weiter: „Wenn unsere drei Piloten wieder so stark fahren – wovon ich ausgehe – können wir zum letzten Rennen noch einmal ein Wörtchen mit um den Sieg reden und die Zuschauer hautnah dabei sein. Der Meistertitel in der SP10 für den M4 GT4 ist natürlich das erklärte Ziel für das Finale.“

Das AVIA Clio #620-Trio mit Stephan Epp (Wuppertal), Gerrit Holthaus (Lüdenscheid) und Michael Bohrer (Merzig) startet in der H2 Klasse, um sich den Westfälischen Schinken für den Klassensieg zu verdienen. Traditionell gibt es neben den Pokalen für jeden Klassensieg einen großen Schinken, daher wird das Abschlussrennen auch gerne „Schinkenrennen“ genannt.

AVIA Clio-Pilot Stephan Epp: „Der Clio hat bei sehr vielen Fans inzwischen Kult-Status. Als kleines Dankeschön freuen wir uns, eine Taxifahrt im Schwesterauto verlosen zu können. Der Clio RS von aufkleben.de ist nahezu identisch wie der AVIA Clio, nur mit einem Copiloten Sitz ausstattbar. Somit freuen wir uns darauf in dem Auto am kommenden Freitag die Gewinnerin oder den Gewinner auf eine unvergessliche Runde mitzunehmen.“

Zum Qualifying geht die Boxenampel am Samstag, den 26. Oktober um 8:20 Uhr auf grün, ab 8:30 Uhr werden die Zeiten gewertet. Das Rennen beginnt um 12:00 Uhr über vier Stunden. Die gesamte Veranstaltung und der Onboard-Kamera kann live auf VLN.de oder auf der AVIA racing Facebook Seite am Stream verfolgt werden. Über Besuche in den Boxen 26 und 27 freut sich das Team.

Fotos zum Download



Download Web 600 x 400px
Download Web 1920 x 1280px
Download Full Res

© 2019 MedienKollektiv



Download Web 600 x 400px
Download Web 1920 x 1280px
Download Full Res

© 2019 MedienKollektiv



Download Web 600 x 400px
Download Web 1920 x 1280px
Download Full Res

© 2019 MedienKollektiv

 

Erstellt am:
News: 24H Nürburg & VLN
Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH